Lebensmittelverschwendung und Hungersnot. Alternativlos? Nein – Setzen wir Signale!

in FASHION by
Lebensmittelverschwendung und Hungersnot. Alternativlos? Nein - Setzen wir Signale!
„Huella Ecologica 2“ fotografiert von Gaby Herbstein und illustriert von Pablo Bernasconi
Spiegel TV Magazin hatte gestern einen interessanten und für mich bewegenden Beitrag über Lebensmittel-Verschwendung! Auch in Deutschland sollen weniger Lebensmittel im Müll landen – dafür setzt sich auch unsere Verbraucherministerin Aigner ein und hat die Industrie aufgefordert, der Verschwendung von Lebensmitteln stärker entgegenzuwirken.


Schauen wir uns die Armen unserer Welt an. 
Selbst Indien lässt Tonnen von Getreide verrotten. Ein Land, das voraussichtlich schon bald das bevölkerungsreichste der Welt sein wird. Hier leidet nach Angaben der Weltbank fast jedes zweite Kind an Unterernährung. Während die Regierung versucht, mit Essensprogrammen an Schulen das Problem zu bekämpfen, verrotten anderswo im Land gigantische Mengen an Getreide. 


Um für diesen Wahnsinn Aufmerksamkeit zu gewinnen, gab es letztes Jahr eine wundervolle „fotografische Aktion – 
Huella Ecologica 2“ von der argentinischen Gaby Herbstein zusammen mit dem Illustrator Pablo Bernasconi , ein Fotokalender der „recycelten Art „. 12 Fotografien, die phantasievolle Welten aus Kinderaugen visualisieren. Fotografien, die einladen zum Träumen aber auch zum Nachdenken ein. Das Besondere ist, dass jedes Foto mit unterschiedlichsten recycelten Materialien gestaltet wurde. Ein Kalender mit dem Untertitel “la basura no es basura” / Müll ist kein Müll. 

Lebensmittelverschwendung und Hungersnot. Alternativlos? Nein - Setzen wir Signale!

Huella Ecologica 2″ is a 2011 calendar which brings you to the imaginary world of childhood to life with superb captures by the Argentinian photographer Gaby Herbstein based in Buenos Ares. In the last 11 years Gaby Herbstein has edited thematic Calendars, which they had become a classic in urban culture, publicity and the fashion world: Ecology, Women in Argentine history, Natives are some of the topic she developed. Under the title, Trash is Not Trash, photographer Gaby Herbstein worked with illustrator Pablo Bernasconi to come up with this wonderfully whimsical series which asks us to reflect on the importance of recycling and think about what we can do to reduce our ecological footprint. (Ecological footprint is a measure of human demand on the Earth’s ecosystems. It compares human demand with planet Earth’s ecological capacity to regenerate.) With sweet children as her models, Herbstein does a great job in delivering an important message, gently reminding us who we’re ultimately leaving this world to. The series was created for a 2011 calendar.
www.gabyherbstein.com

Lebensmittelverschwendung und Hungersnot. Alternativlos? Nein - Setzen wir Signale!Lebensmittelverschwendung und Hungersnot. Alternativlos? Nein - Setzen wir Signale!

Lebensmittelverschwendung und Hungersnot. Alternativlos? Nein - Setzen wir Signale!

Lebensmittelverschwendung und Hungersnot. Alternativlos? Nein - Setzen wir Signale!

Lebensmittelverschwendung und Hungersnot. Alternativlos? Nein - Setzen wir Signale!

Lebensmittelverschwendung und Hungersnot. Alternativlos? Nein - Setzen wir Signale!

Lebensmittelverschwendung und Hungersnot. Alternativlos? Nein - Setzen wir Signale!



Lebensmittelverschwendung und Hungersnot. Alternativlos? Nein - Setzen wir Signale!
Lebensmittelverschwendung und Hungersnot. Alternativlos? Nein - Setzen wir Signale!

Lebensmittelverschwendung und Hungersnot. Alternativlos? Nein - Setzen wir Signale!

Print Friendly, PDF & Email