ISPO Winter 2012 (29.01. – 1.02.2012)

in FASHION by

Ski-, Snowboard und Outdoor für Kids auf der ISPO H/W 2012/2013 – farbenfroher Spaß mit allen Extras. Ein Bericht von Susanne Licher/ www.TrendSummary.de

Auch in diesem Jahr präsentiert sich die ISPO MUNICH auf einem sehr hohen Niveau: Rund 80.000 Fachbesucher aus über 100 Ländern informierten sich über die neuesten Trends der 2.344 Aussteller aus 51 Ländern. Mittlerweile haben viele Sportwear-Label auch Kinderkollektion. Daher steht der Besuch der größten Sportartikelmesse der Welt für viele Kindereinzelhändler auch auf ihrem Terminkalender. Einige Aussteller präsentieren sogar ausschließlich Kinderkollektionen wie Lego Wear, Reima oder American Project.

ISPO Winter 2012 (29.01. - 1.02.2012)
Nitro H/W 2012/2013

ISPO Winter 2012 (29.01. - 1.02.2012)

Nitro H/W 2012/2013 


Meist stehen funktionelle Outdoorjacken in Mittelpunkt dieser Kollektionen – egal ob für’s Hiking, zum Ski- oder Snowboardfahren. Die verwendeten Materialien sind wasserdicht, atmungsaktiv und verfügen über Wärmeisolierung. Die modernen Fasern gewähren auch bei widrigen Wetterbedingungen optimale Atmungsaktivität, idealen Temperaturausgleich und hohe Wasserdichtigkeit.

Technisch – Kleine, feine Details bei Kleidung und Accessoires

Geklebte Nähte und der Einsatz unterschiedlicher Fasern an unterschiedlich stark strapazierten Körperpartien garantieren höchsten Komfort. Und das mit Style. Zum Standard gehören inzwischen viele funktionelle Taschen für Brille, Soundsystem und alles, was man schnell zur Hand haben möchte. Belüftungssystemen an Unterarm, abnehmbarer Schneefang, integrierte Handgamaschen sind nur einige kleine Feinheiten, mit denen man seine Winterkleidung so tunen kann, dass sie optimal die Anforderungen erfüllen. Auch Accessoires profitieren von leichten und schnell trocknenden Materialien. Bei alle dem sind auch Recyclingmaterialien stärker im Kommen.

ISPO Winter 2012 (29.01. - 1.02.2012)
Marmot ISPO 2012 © Susanne Licher


ISPO Winter 2012 (29.01. - 1.02.2012)
Marmot ISPO 2012 © Susanne Licher


Bereits seit einigen Saisons schwelgt auch die Outdoor- und Wintersportwelt in kräftigen und fröhlichen Farben – nicht nur bei den Kindern. Dabei zieht die Skimodebranche speziell für das jüngere Publikum alle Register – schickt noch einmal optisch ‚laute’ Neonfarben, schrille Colourblockings ins weiße Gold, dazu jede Menge Lila-, Limone-, Grün- und Pinktöne, sportlich-leuchtendes Karibikblau, kräftiges Orange bis Lava-Rot. Keine Seltenheit sind Kombinationen aus Ski-Pant und -Jacke mit bis zu fünf Farben, die großflächig wie ein Patchwork aneinandergesetzt Extrovertiertheit signalisieren. Bei Kindern – nicht zu übersehen ist der Trend zu Gelb und Orangetönen und die ganze Blaupalette von Mint über Türkis bis zum wichtigen Royalblau. Eher hellere Grüntöne und eine knallige Farbpalette im Bereich Pink-Magenta und hellere Lilatöne runden die Kollektionen oft ab.

Im Skioutfit-Bereich wird z.B.  alleine eine kräftige Farben mit uni Schwarz oder Weiß kombiniert oder eine kräftige mit  einer weniger kräftigen Farbe: Türkis mit hellem Grasgrün, Weiß oder Orange mit Pink, Gelb mit Royalblau. Farbenfrohe grafischen Alloverprints, bunte Prilblumenvariationen oder Streifen auf schwarzem Grund (z. B. Reima).  Es werden bunte oder tonige Farbflächen aneinandergesetzt. Viele Karovarianten präsentierten unter anderem American Project und das Snowboardlabels O’Neill. Nach wie vor setzen kontrastreich abgesetzte Reißverschlüsse Akzente. Zwei bis drei Farben sind genug. Dabei können die Kombinationen durchaus gewagt sein. Grafische All-Over-Prints machen Hosen zum Hingucker. Wer es optisch ruhiger mag, hat als Alternative Stücke im Ethno-Style. Auch das klassische kanadische Holzfällerhemd stand den hoch funktionellen Teilen Pate. Bisweilen darf auch ein bisschen Retro in die Optik hineinspielen, das sich von Tradition und Natur inspirieren lässt.

ISPO Winter 2012 (29.01. - 1.02.2012)
Burton ISPO 2012 © Susanne Licher
ISPO Winter 2012 (29.01. - 1.02.2012)
Burton ISPO 2012 © Susanne Licher


Bei den Snowboardern geht der Farbhype wieder leicht zurück. Auch hier sind viele Stücke uni und lassen allein die kräftigen Farben wirken. Hier gewinnen neutrale Töne wie Stein, Schlamm und Braun, wieder an Bedeutung. Fast ungewöhnlich erscheinen die Farbkombinationen aus Neutraltönen zusammen mit kalten Pastels und/oder helleren Neons. Wird gemixt, dominieren großflächige, geometrisch klar abgegrenzte Blöcke die Optik. Dabei machen hochtechnische Materialien und lässige Schnitte die neue Snowboardmode bequem wie nie. Außer Alloverprints werden viele naturinspirierte Prints angeboten – mal sehr grafisch umgesetzt oder als Fotoprint.

Comeback der Naturtöne


Was mit schlichten, oft unifarbenen Teilen und cleanen Schnitten, inspiriert aus dem starken skandinavischen Markt begann, was sich später mit farbig abgesetzten Zippern, Taschen und Logos weiterentwickelte und in den letzten drei Saisonen zum Farben-Feuerwerk entwickelte, scheint den Zenit überschritten zu haben. Denn jetzt läuten bereits erste Trendsetter eine neue Richtung ein: Braun und Olive, Tobacco und Beige, Dunkelblau und Silbergrau, tauchen mal im Mix mit mutigen Leuchtfarben auf oder gleich ganz solo. Gesellen sich selbstbewusst zu insgesamt wieder zurückhaltenderen und gedeckten Tönen. Die zeigen sich zum Teil in Tribal- bis hin zu Folkloremustern, teils als Alloverprints, teils wiederkehrend in kleinen Ausschnitten auf Pants oder auf den Secondlayern.
ISPO Winter 2012 (29.01. - 1.02.2012)
Fjäll Räven ISPO 2012 © Susanne Licher

Wesentlich unspektakulärer bei den Farben und beim Styling sind auch die Kollektionen der Outdooranbieter in Kinderbereich. Z.B. Fjäll Räven bietet in seiner Kinderkollektion „schulalltagstaugliche“ Parkas und praktische Outdoorhosen mit Knieverstärkungen an. Jack Wolfskin ist da schon etwas farbenfroher, bleibt aber bei seinem typischen Outdoorlook. Ungewöhnlich neu und absolut extravagant sind dagegen die Styles vom koreanischen Label „Blackyak“. Die aufwendig gestaltete Kollektion mit Materialmix und witzigen Drucken zeigt, das Outdoor auch erfrischend anders aussehen kann! Das koreanische Label gibt es schon seit Jahrzehnten im asiatischen Raum zu kaufen, aber leider noch nicht bei uns. In der Zukunft soll sich dies aber ändern und das könnte den Outdoormarkt dann ganz schön aufmischen.

ISPO Winter 2012 (29.01. - 1.02.2012)
Blackyak ISPO 2012 © Susanne Licher

Die ISPO MUNICH 2013 findet vom 03. bis 06. Februar auf dem Gelände der Messe München statt. Weitere Informationen: www.ispo.com/munich

Print Friendly, PDF & Email