Menu

news & updates on fashion, art & lifestyle

The Truth wins: Lottozahlen gegen Pressezensur

The Truth wins: Lottozahlen gegen Pressezensur

in CULTURE & PEOPLE by

Heute ist Welttages der Informationsfreiheit. Wir alle haben ein Recht auf den Zugang von Informationen. Gleiches gilt für die Pressefreiheit. Angesichts der beispiellosen Angriffe, die Russland im Zuge des Krieges gegen die Ukraine auf unabhängige Medien unternommen hat, startete Reporter ohne Grenzen (RSF) eine neue Solidaritätskampagne „The Truth Wins“.

Trailer zur Kampagne „The Truth Wins“

Seit dem Welttag gegen die Internetzensur am 12. März 2022, ist das Ziel der Kampagne The Truth Wins, User*innen aus Russland, Brasilien und der Türkei Zugang zu unabhängigen Informationen zu verschaffen. Hierzu werden alle zugängliche, nationale Losnummern in einen Zugangscode für unabhängigen Journalismus verwandelt, um so den Adressatinnen und Adressaten die Möglichkeit zu bieten, staatliche Zensur zu umgehen.

Das Team von “Reporter ohne Grenzen” hat gemeinsam mit den IT-Spezialist*innen des Hamburger Innovation-Studios Hyperinteractive eine spezielle Mechanik entwickelt: Informationen auf Twitter können damit selbst dann zugänglich gemacht werden, wenn einzelne Accounts durch staatliche Zensur gesperrt werden. Dabei verwandelten Sie die Lottozahlen in einen Zugangscode für freien und selbstbestimmten Journalismus. Über ein Jahr nahmen die Planung und Entwicklung der Kampagne in Anspruch – jetzt sind die Twitteraccounts und Website live. Die aktuellen Lottozahlen bekommt man in der Zeitung, im Fernsehen, online und an vielen Kiosks.

Repressive Regierungen passen ihre Medien-Zensur an das digitale Zeitalter an.

Aktivisten kritisieren eine zunehmende Internetzensur im flächenmäßig größten Land der Erde (Russland). So heißt es auf der Website von Reporter ohne Grenzen: Repressive Regierungen passen ihre Medien-Zensur an das digitale Zeitalter an. Sie blocken Nachrichtenwebseiten und weisen soziale Netzwerke an, den Zugang zu journalistischen Beiträgen zu beschränken. Twitter, ein Ort der politischen Debatte, gerät weiter unter Druck; Löschanträge von autokratischen Ländern nehmen zu. Das verstößt alles deutlich gegen die Pressefreiheit.

Was bedeutet Pressefreiheit eigentlich?

Pressefreiheit ist ein Menschenrecht: „Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäußerung; dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten zu vertreten sowie Informationen und Ideen mit allen Kommunikationsmitteln ohne Rücksicht 3/7 auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.“ Artikel 19 der “Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte” der Vereinten Nationen (Dezember 1948).

Pressefreiheit ist die Basis einer demokratischen Gesellschaft.

Informationen sind der erste Schritt zu Veränderungen – deshalb fürchten nicht nur autoritäre Regierungen eine freie und unabhängige Berichterstattung. Wo Medien nicht über Unrecht, Machtmissbrauch oder Korruption berichten können, findet auch keine öffentliche Kontrolle statt, keine freie Meinungsbildung und kein friedlicher Ausgleich von Interessen. (Quelle: Reporter ohne Grenzen)

Die Regierungen können zwar Löschanträge an Twitter senden, aber Bürokratie braucht Zeit. Bevor die Accounts zensiert werden können, wechselt die Organisation zu einem neuen Account. Und da die Lottozahlen frei zugänglich sind, bleiben die Informationen weiterhin auffindbar.

In der Rangliste der Pressefreiheit belegt Russland auf Platz 150 von 180 Ländern

Reporter ohne Grenzen

Nicht nur in Russland passt ein repressives Regime seine Medienzensur an das digitale Zeitalter an. Auch die Türkei hat sich zu einem weltweiten Vorreiter in Sachen Internetzensur entwickelt; sie blockiert jedes Jahr Tausende von Nachrichtenartikeln und verfolgt Medienschaffende sowie Bürgerinnen und Bürger wegen ihrer Beiträge in den sozialen Medien.

Manche politischen Entscheidungsträger werden in ihren Angriffen gegen Journalistinnen und Journalisten zunehmend persönlich: Sie schüchtern sie ein, bedrohen und diffamieren diejenigen, die es wagen, ihre Meinung zu sagen, übertönen kritische Stimmen und zwingen Medienschaffende zur Selbstzensur, während sie gleichzeitig dieselben Kanäle zur Verbreitung von Desinformationen nutzen. Die Angriffe des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro sind typisch für diese Entwicklung, die beispielsweise auch in Indien und auf den Philippinen zu beobachten ist.

Für Internetfreiheit kämpfen

Auch wenn soziale Medien gesperrt sind und weiter werden, werden zensierte Informationen über eine dezentrale Technologie namens Ethereum Name Service (ENS) wieder zug nglich gemacht. Mit diesem System werden Artikel auf Blockchain-basierten Archiven in einem Peer-to-Peer-Speichernetzwerk gespeichert, was sie resistent gegen jede Art von Zensur macht.

Gerade in Krisenzeiten ist der Zugang zu unabhängigem Journalismus unerlässlich.

Christian Mihr
(Geschäftsführer Reporter-ohne-Grenzen)

Ein Gericht in Moskau hat die Social-Media-Plattformen Facebook und Instagram verboten. Die Richter stuften den Mutterkonzern Meta als extremistisch ein. Meta handele gegen Russland und dessen Streitkräfte.

Russland verbietet Facebook und Instagram

Wo kein Zugang zu unabhängigen Informationen gewährt wird, wo nicht unabhängig berichtet werden darf und wo Menschen ihre Meinung nicht frei äußern können, werden auch andere Menschenrechte verletzt. Daher ist die Freiheit zu informieren und informiert zu werden stets auch ein zuverlässiger Gradmesser für die Achtung der universell gültigen Menschenrechte in einem Land.

Nach dem Erfolg der Kampagne „The Uncensored Library” hat die internationale Organisation “Reporter ohne Grenzen (RSF)” ein weiteres Schlupfloch zur Umgehung der Internetzensur gefunden. Mit dem Start der neuen Kampagne ist auch die Website www.the-truth-wins.com online. Alle Spenden, die über die Kampagnen-Webseite gesammelt werden, fließen direkt in Projekte von RSF, die auf die Umgehung der Internetzensur abzielen, zum Beispiel durch die Spiegelung von Nachrichten-Webseiten, die in Russland blockiert sind. Helfen wir mit unserer Informationsfreiheit zu sichern!

Klicken Sie hier, um den russischen Twitter-Kanal aufzurufen.
Der Link für den türkischen Twitter-Kanal
Und hier der Link zum brasilianischen Twitter-Kanal
Einen Überblick über vertrauenswürdige unabhängige Informationsquellen bietet RSF hier über einen Ethereum-Blockchain-Link.


*Credits: Der Video-Trailer zur Kampagne “The Truth Wins” wurde von der Filmagentur Molle & Korn realisiert. Neben Postproduction von Mind an Image waren daran auch DaHouse Music und Kling Klang Klong für Ton, sowie Seeyourent für Technik beteiligt.
Print Friendly, PDF & Email

Neuigkeiten aus CULTURE & PEOPLE

Go to Top