Menu

news & updates on fashion, art & lifestyle

Ausschnitt aus den Theaterstück "Birthday Candles" von Noah Haidle. Die Schauspieler*innen steht vor vilen Kerzen, wobei die Hauptdarstellerin Corinna Harfouch als Ernestine viele Kerzen auspustet.

Birthday Candle – Deutsches Theater Berlin

in CULTURE & PEOPLE by

Am Freitag, dem 29. April feiert Birthday Candles von Noah Haidle in der Regie von Anna Bergmann in den Kammerspielen Deutsche Erstaufführung. 

Bithday Candles erzählt die Geschichte von Ernestine Ashworth (gespielt von Corinna Harfouch). Sie will ihren Platz im Universum finden und durchreist – an ihrem Geburtstag – die Zeit von 7 bis 107 Jahren. Sie wird Tochter sein, Geliebte, Ehefrau, Mutter, Freundin, Tante, Schwiegermutter, Witwe, zweite Ehefrau, Großmutter, Urgroßmutter und Ururgroßmutter. Vor allem will sie der Mittelmäßigkeit wie die ihrer Mutter entfliehen und sich selbst verwirklichen. Doch dann kommt alles anders.

Aus ihrer Jugendliebe wird eine Ehe, aus ihrer ehemals besten Freundin die Affäre ihres Mannes, aus ihren Kindern werden ihre Spiegelbilder. Sie überlebt beide Kinder. Ernestine, geschieden und inzwischen Großmutter, verlobt sich schließlich mit der Liebe ihres Lebens, die vor einem Dreivierteljahrhundert für eine Verabredung zum Schulball abgewiesen wurde.

Jedem Jahr wird sie zu jedem ihrer Geburtstage einen Kuchen backen, immer nach dem gleichen Rezept. 100 Jahre und 100 Kuchen, mit denen ihre einstigen Erwartungen, Träume und Hoffnungen in den Lebensfragen ihrer Kinder und Kindeskinder wiederkehren. „Eier, Butter, Zucker, Salz. Ganz schlichte Zutaten. Aber wenn du dich umdrehst und weit genug blickst, siehst du Atome, die seit der Schöpfung da sind“

Je älter sie wird und je mehr Versionen eines jüngeren Ichs ihr begegnen, desto deutlicher erkennt sie ihren Platz in der Welt: auf dem Rundweg, der sich um Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft schließt und Generationen von Müttern, deren Kindern und Kindeskindern miteinander verbindet.

Noah Haidles Generationenstück Birthday Candles erzählt humorvoll und bewegend von der Vision eines Lebens, von den Höhen und Tiefen und der Kraft der Liebe, die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verbindet.

In den weiteren Rollen spielen Alexander Khuon, Franziska Machens, Kathleen Morgeneyer, Bernd Stempel, Enno Trebs und Martin Buczko. 

Wir sind gespannt!

Vorstellungen:
Premiere am 29. April, 20 Uhr,
Sa., 30. April, 20.00 Uhr,
Sa., 7. Mai, 20.00 Uhr,
So., 8. Mai, 19.30 Uhr,
So., 15. Mai, 19.00 Uhr,
Sa., 28. Mai, 20.00 Uhr.
Weite Informationen unter www.deutschestheater.de

Titelbild von Arno Declair

Print Friendly, PDF & Email

Neuigkeiten aus CULTURE & PEOPLE

Go to Top