Weltpremiere mit Jean Peaul Gaultier und THE ONE Grant Show in Friedrichstadt-Palast Berlin

in CITY BERLIN/FASHION by

Nun ist es soweit! Morgen ist die große Weltpremiereder neusten Revue-Show im Friedrichstadtpalast. Mit spektakulären Bühnenshows hat der Berliner Friedrichstadt-Palast in den letzten Jahren bereits viel Aufsehen erregt.

Ohne Zweifel wird auch THE ONE Grand Show wieder ein rauschendes Fest für alle Sinne werden mit einem besonderen Alleinstellungsmerkmal: Jean Paul Gaultier, unser Modepapst aus Paris (ja auch Karl Lagerfeld ist einer unsere Modepäpste), hat alle Kostüme für „THE ONE Grand Show“ entworfen.

Revue kommt aus dem Französischen und heißt übersetzt “Zeitschrift” oder “Übersicht”. Ende des 19. Jahrhundert entstand diese Art von Musikshow erstmals in Paris. Vorläufer der Revue-Shows waren  Cabaret-Shows wie  Le Chat Noir, Folies Bergère oder das Moulin Rouge. Wen wunderts also, dass ausgerechnet der Franzose Gaultier, eine lebende Legende der Pariser Haute Couture, mit  prachtvollen Kostümen, von denen über 500 zu sehen sein werden, für „Glamour pur“ an der Spree sorgt. „Schon als kleiner Junge war es mein großer Traum, an einer Revue mitzuarbeiten“, erklärt der visionäre Modeschöpfer sein Engagement bei THE ONE Grand Show

Gaultier ist einer der wenigen Weltstars der Modebranche, eine lebende Legende der Pariser Haute Couture.  Sehr schnell wurde er zu Beginn seiner Karriere als Rebell gefeiert. Er brachte die Outfits der Straße auf den Laufsteg und ließ sich von den verschiedensten Kulturen inspirieren. Er inszenierte Ethno-Shows mit arabischen oder asiatischen Elementen. Männer traten in Schottenröcken auf, Frauen mit Piercings, extrem enge Korsetts, Latex, Leder. All das spiegelt sich in den Kostümen für die neue Show: Es gibt Reisen durch verschiedene Epochen, abenteuerliche Entwürfe, die an Zirkus erinnern, Berliner Graffiti und rotzige Punk-Ästhetik.
Auf Mode wollte sich Jean Paul Gaultier aber nie beschränken: Er entwarf Kostüme für Filme von Pedro Almodóvar oder Luc Besson, Bühnenoutfits für Popstars wie Lady Gaga und Madonna mit dem legendären hautfarbenen Kegel-BH. Insofern ist seine Verpflichtung am PALAST ein logischer Schritt.
Nur im Traum, auf der Bühne
und im Film ist alles möglich.“
Roland Welke (Regisseur von THE ONE Grand Show)
THE ONE Grand Show ist eine traumwandlerische Zeitreise auf der Suche nach dem einen Menschen, der alles für uns bedeutet – THE ONE. Typisch für die Revue ist eine Collage aus glamourösen Showbildern um ein verbindendes Thema. Das Einstiegsbild in die „Traumreise“ ist ein altes Revuetheater, das seit vielen Jahren leer steht und mit einer wilden Undergroundparty zu neuem Leben erwacht. Und die Dimensionen der Traumvisionen sind gewaltig: über 100 Künstler*innen auf der größten Theaterbühne der Welt, ein Produktionsbudget von über elf Millionen Euro, die aufwändigste Show in Europa. Ein technisches Highlight der neuen Grand Show ist der Bühnenboden, unter dem sich eine gewaltige Wasseroberfläche mit fluoreszierendem Wasser auftut. Das spektakuläre Lichtdesign stammt von Emmy-Preisträger Peter Morse, der schon für Michael Jackson, Madonna, Barbra Streisand, Prince oder Bette Midler gearbeitet hat.
Weltpremiere am 6. Oktober. Die Spieldauer ist bis Mitte 2018 geplant. Tickets ab 19,80 Euro inkl. Gebühren sind im Vorverkauf erhältlich unter www.palast.berlinoder bei der Ticket-Hotline 030-2326 2326.
Dauer ca. 2,5 Stunden inkl. 25 Minuten Pause
Wo: Friedrichstadt-Palast – Berlin
Adresse: Friedrichstr. 107, 10117 Berlin (Mitte)

Merken

Merken

Merken