Comics sind längst kein „Kinderkram“ mehr …

in ART/TRENDS by

Ein Cartoon ist eine Grafik, die eine komische und/oder satirische Geschichte in einem Bild – meistens mit einer Pointe – erzählt. Unter einem Comic versteht man eine Abfolge von Bildern, welche eine Handlung darstellen. Ein Comic enthält zahlreiche, meist gezeichnete, Bilder sowie einige Sprech- oder Gedankenblasen.

Mein erstes Kinder-Comicheft war – glaube ich – Petzi (ich habe es geliebt!) oder Die Schlümpfe? Später kamen die Klassiker und Dauerbrenner Mickey Mouse, die schlaue Maus, die für alle Probleme eine Lösung hat und Donald Duck, eine Ente, die durch Schusseligkeit und Ungeschick die Sympathien der anderen erhält. Auch die Klassiker wie Asterix, Tim und Struppi oder Lucky Luke standen hoch im Kurs. Die Disney-Produkte, vom Taschenbuch bis zum wöchentlichen Heft sind auch nach 60 Jahren immer noch eine Institution. Comics sind heute beliebt wie eh und je.

Comics im Wandel der Zeit

Seit vielen Jahrzehnten gibt es die beliebten Hefte und Bücher mit lustigen Geschichten bereits. Doch wie haben sie sich verändert? Mittlerweile im Zeitalter der Smartphones und i-Pods werden viele Comics digitalisiert. Das weltberühmte lustige Taschenbuch ist jetzt auch in digitaler Form erhältlich.

Wer die Entstehung und Entwicklung des Comics gerne genauer kennenlernen möchte, der kann dies unter folgendem Link auf Youtube anschauen.

Comics sind wieder in! Das beweist das witzige Comics-Buch von Sarah Andersen

Vom Inhalt abgesehen  hat das Comic-Buch auch eine hochwertige Verpackung im Hardcover.

Aber Comics sind längst kein „Kinderkram“ mehr. Mittlerweile gibt es für jedes Genre und für jede Altersklasse das passende Heft oder Buch. Ein wunderbares Beispiel sind diese einzigartigen, lässig gezeichneten Comics von Sarah Andersen. Ihr originelles Comics-Buch „Erwachsen werd ich vielleicht später“ erzählt von der Weigerung junger Mädchen oder Frauen, die nicht so schnell erwachsen werden wollen. Die junge New Yorker Künstlerin erzählt in ihren erfrischenden Bildergeschichten, wie ihre Protagonistin an schönen Wochenenden die ganze Zeit im Internet vergeuden, wie ihre „Heldin“ schicke Kleidung kauft und trotzdem wieder zum abgenutzten Lieblingspulli greift oder wie sie manchmal einfach liegen bleibt anstatt ihre Lebenspläne in Angriff zu nehmen. Kommt Euch bekannt vor? Ein Buch, das vielen jungen Frauen aus der Seele spricht.

Erwachsen werd ich (vielleicht) später:
Die besten “Sarah’s Scribbles”-Cartoons,
von Sarah Andersen
112 Seiten, gebundene Ausgabe, zu bestellen bei Riva Verlag 
EUR 9,99

 

 

 

Text: Ruth-Janessa Funk

Merken

Merken